Internationales

1979 gründete sich mit dem nordamerikanischen National Council on Public History (NCPH) der weltweit erste Fachverband, der schon bald mit The Public Historian die erste entsprechende Fachzeitschrift herausgab. Public Historians gab es auch davor schon überall auf der Welt, aber erst in den letzten 20 Jahren gewann eine internationale Selbst- und Gruppenidentifikation als Public Historians auch außerhalb der angloamerikanischen Welt an Fahrt. Einer Internationalisierungsintitiative der NCPH ist es zu verdanken, dass sich 2012 die International Federation for Public History (IFPH) gründete, die vom Welthistorikerverband (CISH) als internationale Vertretung der Public Historians aufgenommen wurde.

Zu den Zielen von IFPH gehören die weltweite Vernetzung und Austausch über Praxis, Forschung und Lehre, die Förderung von Best Practices und die Unterstützung nationaler, regionaler und lokaler Organisationen und Veranstaltungen. Seit 2018 existiert mit dem in englischer Sprache erscheinenden e-journal International Public History (IPH) mit Redaktionssitz in München zudem eine entsprechende international ausgerichtete Fachzeitschrift.

Die AGPH hat sich von Beginn an als Teil der internationalen Gemeinschaft von Public Historians verstanden. So waren AG-Mitglieder an der IFPH-Gründung beteiligt und im Steering Committee engagiert und sind als Mitherausgeber von IPH, als Konferenzteilnehmer, Projektpartner, in gemeinsamen Lehrveranstaltungen und in vielen anderen Formen international aktiv und vernetzt.

Die AGPH ist zudem Mitveranstalter der ursprünglich für August 2020 in Berlin geplanten 6th World Conference of the International Federation for Public History, die aufgrund der Corona-Pandemie erst ein Jahr später stattfinden kann.

 

Ansprechpartner:

Dr. Andreas Etges
Ludwig-Maximilians-Universität
Amerika-Institut
Schellingstr. 3 VG, Raum 206
D-80799 München

Die AG Angewandte Geschichte/Public History ist Mitglied der International Federation for Public History (IFPH).

Telefon: +49 (0)89 2180-2138
Fax: +49 (0)89 2180-16523
E-Mail: etges@lmu.de